amanns 980

Muzio Attendolo Sforza (1369-1424)

Jacopo Attendolo kam am 28. Mai 1369 in Cotignola zur Welt. Er wurde der Anführer der Bande von Abenteurern, die ihn zuvor entführt hatte. Wegen seiner herkulischen Kraft wurde er "Sforza" genannt und nannte sich fortan "Muzio Attendolo Sforza". Sforza gelang es 1411 die Herrschaft Cotignola zu erwerben, diese wurde zu seinen Gunsten in eine Grafschaft erhoben, wodurch er zum ersten Grafen von Cotignola aufstieg. Er kämpfte für Perugia, Mailand und Florenz, diente in Neapel unter Königin Johanna II., kämpfte gegen die Spanier. Er diente auch Papst Martin V., der von 1417 bis 1431 im Amt war. In seinem Dienst für Johanna II. beherrschten Sforza und ihr Liebhaber Pandolfo Alopo die Königin völlig, während die Barone des Königreichs ihr einen Ehemann an die Seite stellen wollten, der stark genug sein sollte, die Macht ihrer Favoriten zu brechen. Die Wahl fiel auf Jakob II. von La Marche (1370-1438), der Pandolfo Alopo töten und Sforza einkerkern ließ. Nachdem Sforza aus dem Kerker entlassen wurde, kämpfte er erneut für Königin Johanna II.

Seine Genealogie befindet sich im Stammbaum-Netzwerk und im Familienbuch Adel.