Wappen der Mayr Augsburg 1538 aus Johann Siebmachers Wappenbuch

Familienname

Der Familienname MAYR und die Namensvarianten sind Namen des deutschen Sprachraumes.

Herkunft und Bedeutung

Lateinische Bezeichnung

Ein Meier (lat. maior oder maius "größer, stärker, bedeutender") war ursprünglich ein Verwalter. Hier gab es den Hausmeier (maior domus) im feudal-politischen Bereich (vgl.Karl Martell) und auf dem Land den Gutsverwalter, später reduziert auf den Pächter eines bäuerlichen Landgutes, von dem die Bezeichnung dann auch auf das bäuerliche Gut übergeht (Meierei). Das Meierrecht ist belegt seit 1290 und bedeutet das örtlich spezifische Besitz- und Verwaltungsrecht der in Verwaltung gegebenen Höfe.

Jüdische Form

Im (deutschen) Judentum entwickelte sich im 18. Jahrhundert, als man alle jüdischen Mitbürger verpflichtete, zwecks besserer Zuordnung ebenfalls Nachnamen anzunehmen, der Familienname Meier (in unterschiedlichen regionalen Schreibweisen) aus dem jüdischen Vornamen Meir (hebr. "erleuchtet", eig. Meïr umgeschrieben). So wurde aus einem doppelten Vornamen wie Elias Meir einfach der Vor- und Zuname Elias Mayer.

Andere Formen

Im Althochdeutschen entwickelt sich das lateinische maior zu Meior, im Mittelhochdeutschen zu Meier, Meiger. Im Niederhochdeutschen bleibt es zunächst bei Major. Der englische Begriff mayor und der französische maire gehen auf denselben lateinischen Wortursprung zurück.

Häufigkeit der Namensvarianten

Deutschland

Maier (40.246), Maiers (30), Maihr (7), Maijer (13), Mair (2.665), Maiyer (2), Majer (885), Mayer (39.217), Mayers, Mayr (8.105), Mayring, Meier (44.996), Meiers, Meijer (191), Meir (1.061), Meiyer (2), Mejer (49), Meyer (100.638), Meyers, Meyerson, Meyr (653), Meyrink, Myer, Myers

Österreich
  • Maier: Steiermark (1732), Oberösterreich (1001), Kärnten (715), Niederösterreich (683), Salzburg (563), Wien (465), Vorarlberg (309), Tirol (293), Burgenland (68)
  • Mair: Tirol (1477), Oberösterreich (1244), Salzburg (184), Niederösterreich (152), Wien (144), Vorarlberg (103), Kärnten (102), Steiermark (101), Burgenland (4)
  • Mayer: Niederösterreich (2441), Wien (1446), Oberösterreich (1082), Steiermark (1025), Salzburg (487), Kärnten (396), Vorarlberg (387), Tirol (331), Burgenland (308)
  • Mayr: Oberösterreich (3899), Trol (1039), Niederösterreich (885), Salzburg (768), Wien (467), Steiermark (283), Kärnten (119), Vorarlberg (110), Burgenland (48)
  • Meier: Steiermark (206), Oberösterreich (155), Niederösterreich (125), Vorarlberg (112), Wien (98), Tirol (57), Kärnten (49), Salzburg (40), Burgenland (5)
  • Meir: Oberösterreich (34), Niederösterreich (19), Wien (15), Tirol (12), Kärnten (6), Steiermark (6), Salzburg (4), Burgenland (3)
  • Meyer: Niederösterreich (200), Wien (155), Vorarlberg (143), Steiermark (88), Oberösterreich (67), Tirol (60), Kärnten (41), Salzburg (40), Burgenland (12)

Häufigkeit des Familiennamens Mayr in Italien

Italien

Der Familienname Mayr ist hauptsächlich in Südtirol zu finden.

Erwähnungen in Südtirol

Mit der Völkerwanderung, um das Jahr 500 n. Chr., setzte eine reiche germanische Besiedlung ein, wofür wieder die zahlreichen deutschen Namen Zeugnis geben.

In das Licht der Geschichte tritt das Tal Vals erst mit dem Beginne der Urkunden. Im Jahre 1263 belehnte Bischof Bruno den jüngeren Sohn Otto des Dietmar, Mayrs in der Niedervintl, mit dem Mayrhofe in Vals (Th. Mairhofer, Pustertals Adelsgeschlechter, S. 12). Sein Geschlecht blühte dort, bis es mit Freidank 1370 ausstarb; es wird in der zeitgenössischen Geschichte oft genannt: 1288 (Meinhard II. Urb,) Fridericus de Valles; 1299 (N. U.-B. 391)

Otto, Sohn des Nikolaus; 1336 (Stadt-Arch. Brixen) Cristian weilent Niklaus Sohn, auch im Namen seiner Brüder Johann und Niklaus, die bei den Lamparten in Dienst stehen; 1341 (N. U.-B. 496) Christian, Freydank und Niclaus aus Valls.

Wo dieser Mayrhof stand, läßt sich heute nicht ganz genau bestimmen, er muss sich aber in der Gegend südlich von der Kirche befunden haben, s. n. 7214.

In den Neustifter Urbaren erscheint: 1280 curia Lehen in dem dorf; 15. Jhdt. anfangs: curia in dem dorf Lehner; 1455 curia villicaria Lehner, alias Mairhof in dem Dorf; 1478 Lehen zum Mayr in Vals.

Im Öscherbriefe von 1610 ist der Mayrhof und der Lechner angegeben. Im Kataster von ca. 1780 kommt der Mayrhof nicht mehr vor. Es handelt sich hier um einen der alten Ur-Mayrhöfe, aus denen dann eine Dorf Siedlung hervorging, ähnlich wie an anderen Orten (vgl. Ig. Mader, Ortsnamen von St. Andrä, S. 51, und Ortsnamen des Ger. Salern, S. 627).

Das Edelgeschlecht der Mayr von Vals, welches dasselbe Wappen führte wie die Mayr von Vintl (einen weißen aufrecht stehenden Gemsbock im roten Felde) baute sich einen Turm an der Stelle des heutigen Turnerhofes, wo noch ein Rest davon zu finden ist, in der Nähe steht der Burgerhof mit der Sage von der Kiste mit Gold (S. 345).

Spitzenahnen

Spitzenahnen sind die jeweils ältesten Vorfahren in einer Ahnenreihe, zu denen die Daten der Eltern fehlen. Die Spitzenahnen der Mayr sind: 

  • Peter Mayr könnte ungefähr im Jahre 1625 zur Welt gekommen sein. Er wohnte mit seiner Gattin Magdalena geb. Maßl in Meransen, Südtirol.
  • Urban Mayr könnte ungefähr im Jahre 1645 zur Welt gekommen sein. Er wohnte mit seiner Gattin Magdalena geb. Gatterer in Vals, Südtirol.
  • Thomas Mayr könnte ungefähr im Jahre 1650 zur Welt gekommen sein. Er war zweimal verheiratet. In erster Ehe heiratete er Susanne Kröß, in zweiter Ehe heiratete Brigitta Pichler aus Vals. Die Familie wohnte in Meransen, Südtirol.
  • Peter Mayr könnte ungefähr im Jahre 1695 zur Welt gekommen sein. Er wohnte mit seiner Gattin Maria geb. Oberhauser in Meransen, Südtirol.
  • Andreas Mayr könnte ungefähr im Jahre 1720 zur Welt gekommen sein. Er wohnte mit seiner Gattin Maria geb. Oberhuber in Vals, Südtirol.
  • Matthias Mayr könnte ungefähr im Jahre 1730 zur Welt gekommen sein. Er wohnte mit seiner Gattin Rosa geb. Jennewein in Weitental, Südtirol.
  • Josef Mayr könnte ungefähr im Jahre 1750 zur Welt gekommen sein. Er wohnte mit seiner Gattin Elisabeth geb. Albinger in Girlan, Südtirol.
  • Andreas Mayr könnte ungefähr im Jahre 1755 zur Welt gekommen sein. Er wohnte mit seiner Gattin Theresia geb. Gasser in Weitental, Südtirol.
  • Georg Mayr könnte ungefähr im Jahre 1765 zur Welt gekommen sein. Er wohnte mit seiner Gattin Elisabeth in Mutters, Tirol.

Die Genealogie der Mayr befindet sich im Stammbaum-Netzwerk.

Pin It