amanns 980

Franz Thaddäus Joseph von Waldburg-Zeil (1778-1845)

Fürst Franz Thaddäus Joseph von Waldburg zu Zeil und Trauchburg kam am 15. Oktober 1778 auf Schloss Zeil in Leutkirch (Allgäu) zur Welt. Er war ein Standesherr der Königreiche Bayern und Württemberg und 1819 Präsident der württembergischen Ständeversammlung. Er entstammte der Linie Zeil des alten oberschwäbischen Adelsgeschlechts der Truchsesse von Waldburg. Franz war der Sohn des Fürsten Maximilian von Waldburg zu Zeil und Trauchburg (1750-1818) und der Fürstin Maria Johanna Josepha (1751-1797). 1819 ernannte ihn König Wilhelm zum Präsidenten der württembergischen Ständeversammlung, die die Verfassung des Königreichs Württemberg verabschiedete. Danach war Fürst Franz von 1820 bis 1845 Mitglied der württembergischen Kammer der Standesherren und erbliches Mitglied der Kammer der Reichsräte der Krone Bayerns. Fürst Franz war Präsident der Regierung des Jagstkreises in Ellwangen und außerdem württembergischer Geheimer Rat und königlicher Kammerherr.

Seine Genealogie wird im Stammbaum-Netzwerk und bei Adelsgeschlechter dargestellt.